Re: L-Thyroxin selbst erhöhen?


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von Uka am 24 September, 2013 um 08:57:48:

Antwort auf: L-Thyroxin selbst erhöhen? von Bärbel am 23 September, 2013 um 20:06:55:

Hallo Bärbel,

da wir hier im Forum ja keine Fachleute sind sondern auch nur Betroffen, dürfen wir Dir diesen Rat nicht geben.
Diese Entscheidung muß der Arzt treffen.
Ich kann nur von mir berichten und sagen, als ich lange genug mit dem Thema befasst war und meine Reaktionen kannte, habe ich auch schon mal eigenmächtig erhöht oder reduziert.
Das geht dann auf eigenes Risiko.

Wenn alle SD Betroffenen uns darauf eingelassen hätten, dass es die Psyche ist, wären die Kliniken voll.
Stimmt die Einstellung, gehen diese Symptome zurück.
Also weiter versuchen die für Dich richtige Dosis zu finden, die ist leider bei jedem eine andere und das macht es so schwierig.

LG

Karin


: einen schönen guten abend wünsche ich, meine frage ist, ob ich langsam meine Dosis von 50 Mikrogramm um 6,25 erhöhen kann, tsh ist 2,19, bin müde, lustlos, Ärztin hält es nicht für nötig, jedoch sollte der tsh bei hashi viel niedriger sein. also ich fühle mich fast an keinem tag wohl und das schlimmste ist, es wird alles auf die Psyche geschoben, so soll es nicht weiter gehen. Gibt es für mich eine lösung? liebe grüße von bärbel





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]