Re: Schwindelig


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von Anna am 21 September, 2013 um 18:59:54:

Antwort auf: Re: Schwindelig von Uka am 21 September, 2013 um 08:45:35:

Danke Karin für Deine Worte.
Es ist zwar ein Jammer auf bessere Zeiten zu warten und doch hast Du recht. Das mit den Kinesiologen und Pendlern ist glaube ich, auch nicht richtig, da hast Du recht.

Das es da mehr Menschen gibt die sich nicht mehr so fühlen wie früher habe ich nicht gewusst. Schlimm wie Hormone ein Menschenleben verändern können. Gott sei Dank wird es nicht gleich bleiben bei mir.

ICH BLEIBE STARK!!!

Danke Karin für Deine Worte und Deine Bemühungen!!!
Martina


: Hallo Martina,

: die Werte sehen wirklich nicht schlecht aus. Wenn man nun aber einmal davon ausgeht, dass die meisten Menschen sich bei einem TSH Wert von 1,0 am wohlsten fühlen, würde das ja bedeuten, dass Du noch ein klein wenig mehr Thyroxin brauchst. Diesen Rat kann ich Dir natürlich nicht geben, bin ja auch nur eine SD Geschädigte :-)

: Ob oder wieviel Beachtung man der Kinesiologie schenken darf, will ich nicht beurteilen. Ich würde mich eher auf mein Gefühl und meine Beschwerden verlassen.
: Wenn man weiß wie die kleinsten hormonellen Störungen einen Körper durcheinander bringen können, kann man auch verstehen, dass die SD sehr viele Beschwerden verursachen kann, wenn das hormonelle Gleichgewicht fehlt. Da kann nach meiner Meinung, kein Pendler oder Kinesiologe etwas beweisen, da sind feinere Meßeinheiten gefragt.
: Kann Dich aber gut verstehen, wenn es einem so schlecht geht greift man nach jedem Strohhalm.

: Leider geht nicht jeder Arzt davon aus, dass es einem trotz guter Werte nicht gut gehen kann.
: Aber so ist es, sehr vielen SD Patienten geht es so.
: Die SD kann sehr viele verschieden Beschwerden verursachen, andererseits kann man auch nicht alles auf sie schieben.
: Aber gerade dieses Gefühl man ist nicht mehr die alte, kennen viele.
: Vesuche jetzt stark zu sein und hoffe auf bessere Zeiten. Manchmal regieren die SD Betroffenen schon im Sommer anders als im Winter.Ich habe ewig lange gebraucht bis ich die richtige Dosis Einstellung hatte, dann ging es mir aber viel besser.

: Liebe Grüße

: Karin


: : Danke für Deine Antwort. Ja, es ist wirklich ein FRECHHEIT. Da soll man meinen die Schulmedizin hat sich weiterentwickelt.

: : Meine Werte vom 27.6. 2013
: : TSH-basal 1,65 mIE/l 0,35-4,0
: : Freies T3 4,70 pmol/l 3,0-7,6
: : Freies T4 13 pmol/l 10-28

: : Weißt Du was das eigenartige ist. War einmal bei einer Kinesiologin in der Früh. Ergebnis: Keine negative Reaktion von meinem Körper auf 50 Mikrogramm Euthyrox.

: : War am Nachmittag einmal bei einer Kinesiologin (nicht die gleiche). Ergebnis: 50 Mikrogramm Thyrex.

: : Ehrlich gesagt, ich habe es mir in meiner Verzweiflung 3x auspendeln lassen von unterschiedlichen Pendlern.
: : Ergebnis: 50 Mikrogramm Euthyrox

: : Ich rate keinem so etwas zu machen, nur wenn Du nicht mehr weißt was Du machen sollst und wo Du hin sollst passieren solche Dinge.

: : Auf der Nuklear (3 unterschiedliche Institute) ist es unmöglich, daß es mir so geht. Die Werte passen. Ich finde es so arg, daß Ärzte so urteilen können.

: : Was sagst Du zu meinen Werten. Stress halte ich nicht aus. Abgrenzen fällt mir auch sehr schwer zu anderen Leuten (weiß jedoch nicht ob das was mit der Schilddrüse zu tun hat, bin da schon sehr verunsichert worden, von den Ärzten und Psychologen).

: : Mein Hauptproblem ist jedoch, daß ich mich nicht mehr wie die "alte" Martina bin.

: : Ganz liebe Grüße
: : Martina
: : : Hallo Anna,

: : : es kann sein, dass Du das Euthyrax nicht verträgst viel wahrscheinlicher ist aber, so denke ich, dass Du zu wenig oder zu viel nimmst.
: : : Man kann nicht nur nach dem Wert gehen, jeder fühlt sich bei einem anderen Wert wohl. Das ist das wichtigste und nicht der Wert der als Normwert angesehen wird.

: : : Dir zu sagen Du littest unter Wahnvorstellungen weil Du über Dein Medikament und seine Wirkung oder Nebenwirkung nachdenkst, finde ich unmöglich.
: : : Lass Dich nicht verunsichern mit solchen Aussagen.

: : : Ich würde zunächst versuchen an meine genauen Werte nebst Normwerte des Labor zu kommen.
: : : Dann mit dem behandelnden Arzt nochmals ein Gepsräch suchen und die Beschwerden durchzusprechen. Falls Du da auf taube Ohren stößt, bleibt nur einen anderen Arzt zu suchen der Dir weiter hilft ohne Dich gleich in die Psychatrie zu schicken.

: : : Ich hoffe sehr Du findes bald Hilfe,

: : : lG

: : : Karin

: : : : Ich nehme seit november 2011 Euthyrox 50 Mikrogramm.
: : : : Meine Werte passen. Ich leide aber an Schwankungen, bin vergesslich, schwindel der kommt und geht, energiearm, der Boden fehlt mir irgendwie, wenn man dass so bezeichnen kann.

: : : : War auf der Psychiatrie. Hab die Diagnose bekommen, Wahnvorstellung (erklärung: weil ich immer von meinem Schilddrüsenmedikament spreche)

: : : : Kann dass sein, daß ich das Euthyrox nicht vertrage. Oder die Bioverfügbarkeit dieses Präparates mir meine Beschwerden verursacht oder bin ich wirklich psychisch "krank" geworden.

: : : : Ich leide sehr darunter. Ich soll das Neuroleptikum Abilify nehmen. Habe es noch nicht genommen, weil ich immer auf eine normale Art hoffe mich gesund zu machen.

: : : : Bitte antwortet mir schnell, da ich sehr verzweifelt bin.

: : : : Anna




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]