Re: Starke Schilddrüsenunterfunktion!


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von Uka am 20 September, 2013 um 19:25:27:

Antwort auf: Starke Schilddrüsenunterfunktion! von MorsAmandi am 20 September, 2013 um 05:58:51:

Hallo,

dass Du zu einem SD Facharzt gehen willst ist sehr vernünftig. Dein geringes Gewicht ist bei einer UF wirklich sehr ungewöhnlich aber nicht bei jedem läuft alles wie im Lehrbuch ab.Deine Beschwerden sind aber wieder typisch für eine UF.
Wenn Du jetzt mit 25 µ beginnst und Du Probleme mit dem Herzen bekommst oder unruhig wirst Schlafstörungen hast, dann kann dies daran liegen, dass die Startdosis von 25 µ zu hoch ist. Da reagiert jeder anders drauf. Manche können 50 und mehr nehmen und haben keine Probleme und andere müssen langsam beginnen vielleicht mit 12,5 oder noch weniger.
Wenn Du dann das Gefühl hast Dein Körper akzeptiert die Dosis kannst Du wieder langsam steigern bis Du die Dosis erreicht hast die angestrebt wird.
Es muß auch nicht zwangsläufig zu weiterem abnehmen des Gewichts kommen. Ich bin auch nicht gerade ein Schwergewicht, habe aber unter der Therapie weder abgenommen noch zugenommen.

Vor allen Dingen würde ich nach den genauen Werten und Normwerten des Labor fragen, die sollte man sich immer vom Arzt erfragen und zu den Akten nehmen. Die sind z.B. wichtig wenn Du zu einem anderen Arzt willst oder wie jetzt zum Fachartzt.

LG

Karin

: Und zwar muß Ich erstmal etwas weiter ausholen. Vor ca. zwei Monaten bin ich wegen häufiger auftretenden stechenden Schmerzen zwischen dem Becken und unterstem Rippenbogen, Scmerzen beim GV und starken Rückenschmerzen auf Blinddarmentzündungs-Verdacht zum Arzt, der konnte zweimal beim Ultraschall nichts fest stellen und meinte Ich solle zur Abklährung noch zum Gyn. dort wurde dann eine ca. 4cm große Eierstockzyste diagnostiziert die mir diese schmerzen bereitete, die dann beim Besuch bei einem Vertretungsarzt schon als viel kleiner befunden und dann mit Gelbkörperhormon behandelt wurde (nächste Untersuchung ist nächste Woche) Paralell bin Ich noch zu einem anderem Hausarzt... um die Schilddrüse abklähren zu lassen und bekam vom Bluttest letzten Dienstag den Befund das ich unter einer starken Unterfunktion leide die ich wohl schon sehr lange mit mir herum schleppe. Mein Problem seit das mit der Zyste begonnen hat werde ich jeden Tag müder, schwächer, schlafe sehr viel, macht mir schon Angst. Solche Phasen hatte ich früher schon immer mal aber halbes Jahr vor der Zyste war Ich noch topfit bin viel draußen spazieren und unterwegs gewesen, eben viel aktiver . Soll jetzt mit Thyroxin25 beginnen und nach sechs Wochen einen neuen Bluttest machen lassen. Wobei mir da einiges unklar ist und zwar weiß ich nicht wie es mit meinem Herzen aussieht, dann wiege ich schon immer nur zwischen 43 und 47Kg. derzeit 46. (was ja bei u-Funktion eher untypisch ist)habe aber gelesen das man durch das Thyroxin abnehmen kann?! Und dann noch das man das Medikament eigentlich nicht nehmen soll wenn man schon länger in einer starken Unterfunktion ist! Die Ärztin meinte trotzdem nehmen, hat auch nicht wirklich viel mit mir gesprochen oder erklährt ohne eigenes Nachfragen?!
: Werde jetzt mit der Einnahme beginnen aber mir schnellst möglich einen Schilddrüsenspezialisten suchen.





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]