Erfahrungen


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von Manuela am 27 Juli, 2013 um 17:42:29

Hallo ich bin Manuela und 36 Jahre alt. Ich versuche mich mal so kurz wie möglich zu halten. Es fing mit einer plötzlichen Panikattacke und Sehstörungen an (April/Mai). Nach dieser Zeit hatte ich ständig das Gefühl, als wenn mir jemand den Hals zudrückt und ich konnte hin und wieder für einige Sekunden nicht schlucken. Es gesellten sich noch SChwindel und absolute Unruhe hinzu. Meine Hausärztin machte dann einen Ultraschall und stellte fest, dass die rechte SD stark vergrößert ist. Sie verordnete ersteinmal Jod, was aber nur noch mehr Panik brachte und so sollte ich es einfach wieder weglassen. Blutwerte wollte sie auch nicht nehmen, denn die waren kurz vorher (13.6.) TSH bei 1.06. Also gut irgendwann bekam ich so ein Herzrasen etc. das wir ins Krankenhaus fuhren. Natürlich wurde auch ein Blutbild gemacht und der TSH lag bei 4.49 die anderen Werte der SD habe ich nicht erfahren, waren aber angeblich im Normbereich?! 2 Wochen später bei der Abnahme lag der TSH bei 1.2. Trotz alle dem sind die Beschwerden aber alle noch da und meine Hausärztin meint ich soll einfach mal abwarten.
Ich hoffe,ich habe einigermaßen verständlich geschrieben und hoffe auf Eure Antworten.

Lg Manuela



Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]