Re: Einstellung der Schilddrüsenmedikamente ohne Schilddrüse - immer müde


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von uka am 20 Februar, 2013 um 09:15:16:

Antwort auf: Einstellung der Schilddrüsenmedikamente ohne Schilddrüse - immer müde von Gammer am 19 Februar, 2013 um 17:21:20:

Hallo Gammer,
es ist schwierig die Werte zu beurteilen wenn keine Normwerte des Labor vorliegen.
Die Beschwerden könnten mit der Schilddrüse in Verbindung gebracht werden obwohl die Werte eher nicht danach aussehen. Der Testosteronwert ist grenzwertig niedrig, wie gesagt alles mit Vorbehalt ohne Kenntnis der Normwerte. Deine Beschwerden könnten auch darauf zurück zu führen sein. Für die Hormondiagnostik ist der Endokrinologe de richtige Ansprechpartner.Werden Deine Schilddrüsenwerte denn nicht ständig kontrolliert und entsprechen die Dosierung gestaltet? Denn von der SD ist ja nicht mehr viel geblieben. Mein Vorschlag wäre, einen Endokrinologen aufsuchen.

LG

Karin.

: Ich bitte um Hilfe, wo ich mich mit meinem Problem am sinnvollsten hinwenden kann. Ich bin männlich, 57 Jahre, 180 groß und wiege ca. 86 kg.

: Ca. 1972 wurde bei mir eine Schilddrüsen-OP durchgeführt. Seitdem nehme ich zusätzlich Jod.
: Schon immer leide ich unter Hitzewellen, insbesondere in der Nacht. In den letzten Jahren kam eine für mich nicht erklärliche ständige Erschöpfung und Antriebslosigkeit dazu, die zu permanenter Müdigkeit führt.
: Das tägliche Arbeitspensum und alle Pflichten sind zur Qual geworden. Der Schlaf bringt keine Erholung, ich beginne jeden Morgen mit dieser quälenden Müdigkeit.

: Nun habe ich erstmalig im Internet recherchiert und dabei festgestellt, dass meine Symptome auf ein nicht richtig eingestelltes Zusammenspiel von Schilddrüse und Hormonen hinweisen könnten. Zudem wird das Zusammenspiel und die Einstellung dieser Werte als hochkompliziert und langwierig beschrieben.

: Meine Hoffnung liegt nun in einer vielleicht besseren Einstellung dieser Werte.
: Ich weiß jedoch nicht, wie ich dies sinnvoll beginnen könnte.
: Daher bitte ich um alle Hinweise und Informationen, wohin ich mich wenden kann, was ich selbst tun könnte, .....
: Vielleicht gibt es auch noch weitere Ideen, die auf mein Krankheitsbild passen könnten?

: Schilddrüse:
: Volumen rechter Lappen 0 ml
: Volumen linker Lappen 2 ml
: Echotextur ist isoreflexiv und homogen

: Derzeitige Medikamente:
: Thyronajodid 125
: Atacand 12/16
:
: Schilddrüsenhormone:
: freies T4 18,8 pmol/L
: freies T3 4,98 pmol/L
: TSH 1,1 uU/ml
: Testosteron 3,77 ug/L
: freies Testosteron 0,081 ug/L
: SHBG 29,6 nmol/L

: Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mühen und würde mich sehr über eine Antwort freuen. Ich werde jeden Hinweis dankbar verwerten.




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]