Re: Beinschmerzen


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von Catharina am 23 Dezember, 2012 um 14:35:25:

Antwort auf: Beinschmerzen von Martin am 23 Dezember, 2012 um 08:29:12:

Hallo Martin,
ohne deine Werte zu kennen ,dann wird es immer etwas schwierig:
wenn du bis vor 6,5 Wochen das Thyrex 75 mµ genommen hast,dann könnte es auch daran liegen,das dieses Dosis tatsächlich - wie ja deine Ärzte sagen - bereits zu hoch war.Es braucht schon etwas bis mit 50 mµ eine neue Regulierung da ist.Ein Zuviel an SD-Hormon macht Muskelschmerzen -besonders in den Beinen - und läßt auch die Lider anschwellen.Eine Unverträglichkeit von Euthyrox könnte sich durch die Füllstoffe zeigen,das wären aber nicht deine jetzigen Beschwerden.
Gib dem Ganzen noch etwas Zeit,bis sich alles eingespielt hat.Eine Dosisreduzierung muß genauso wie eine Erhöhung vom Körper langsam "verdaut" werden.
Stell dir vor,du bist vielleicht auf höchster Stufe gefahren und mußt jetzt einen Gang zurückschalten.Die SD ist leider eine sehr komplexe Drüse,die nicht einfach zu handhaben ist.
Schöne Weihnachten
Catharina

.: Leider habt Ihr mir noch nicht geaantwortet.

: Gibt es sowas daß man Beinschmerzen, Kopfschwindel vom Medikametn Euthyrox 50 Mikrogramm bekommen kann?.

: Mein Internist meint NEIN. Lese es aber immer wieder im Internet. Was stimmt? Oder kann es auch sein das ich das Medikament nicht vertrage (habe Lactoseintolleranz-im Euthyrox ist Lactose drinne, zwar nur Spuren) oder ist es die Einstellungszeit (das 6,5 Wochen noch zu kurz sind).

: Auf jeden Fall habe ich so etwas noch nie gehabt.
: Ich weiß nicht weiter. Hoffentlich antwortet Ihr mir noch bis Weihnachten.

: Danke
: Martin





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]