Re: Schwitze, Schwankungen


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von Uka am 15 Dezember, 2012 um 17:30:45:

Antwort auf: Schwitze, Schwankungen von Manfred am 15 Dezember, 2012 um 13:47:41:

Hallo Manfred,
ich denke, dass man da keine Regel aufstellen kann. Wenn Du gleich mit 50µ begonnen hast, könnte das der Grund sein. Viele Betroffenen müssen mit geringsten Dosierungen beginnen um nicht schlimme Beschwerden zu bekommen. Leider sehen das nicht alle Ärzte so und empfehlen oft mit relativ hohen Dosen zu beginnen. Also ich sollte mit 35µ beginnen was überhaupt nicht ging. Ich habe mich dann über viele Monate mit 12,5er Schritten "hochgearbeitet"
Lange kann es leider auch dauern, bis man sich im hormonellen Gleichgewicht fühlt. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht denken, dass Du Euthyrox nicht verträgst, Du mußt Dir nur mehr Zeit lassen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass dies keine schöne Zeit ist aber es wird auch wieder besser, davon kann man in aller Regel ausgehen.

LG

Karin


: Nehme 50 Mikrogramm Euthyrox seit fast sechs wochen regelmässig. Kann man da sagen daß man sich an das Medikament gewohnt hat. Habe solche Gefühlsschwankungen und Schwitze in der Nacht bzw. bin manchman völlig neben mir.

: Kann das sein daß die Einstellungszeit länger dauert als sechs wochen. Was ich weiß vier Wochen reichen. Was ist eure meinung.

: Danke für jeden Rat. Wie erkennt man ob man das Medikament verträgt. Vielleicht liegts am Euthyrox? Welche Beschwerden hat man bei einer Unverträglichkeit.





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]