Re: SD-Hormon Substitution, totale Struma-Resektion OHNE Krebs.


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]

Abgeschickt von Uka am 30 Oktober, 2012 um 16:13:07:

Antwort auf: SD-Hormon Substitution, totale Struma-Resektion OHNE Krebs. von dieTine am 30 Oktober, 2012 um 10:47:41:

Hallo Tine,

ich empfehle Dir das Forum -ohne Schilddrüse leben - . Es sind dort auch Betroffene in Deiner Situation nicht nur Sd-Krebs Erkrankte.

LG

Karin

: da ich bezüglich SD-Erkrankungen lediglich über Schmalspur-Wissen verfüge bin ich auf der Suche nach mehr Wissen/Erkenntnissen.
: Es handelt sich um ein 'Schilddrüsenleiden' OHNE Schilddrüse. Also um den Zustand nach totaler SD-Resektion. (OHNE Krebs!)
: Dazu Etwas zu finden ist äußerst schwierig.
: Ich habe Schwierigkeiten hinsichtlich des Ausdrucks: Schilddrüsenunterfunktion, nachdem die SD reseziert wurde.
: Dabei würde ich eher von einer Hormonunterversorgung sprechen - obwohl - es gibt die Unterversorgung u. a. auch bei Menschen die zwar ihre SD noch haben, diese aber nicht ausreichend Hormon bereit stellt. Vielleicht haben beide 'Leiden' etwas gemeinsam (?) Bei z. B. Veränderungen der körperlichen Aktivitäten?

: Wie ist es möglich dass sich, trotz Wohlbefinden, OHNE Symptomatik: wie Obstipation, depressive Stimmungslage, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Haarausfall, Gewichtszunahme etc., eine 'SD-Unterfunktion' heraus stellt?
: Und, wie lässt es sich erklären, dass sich unbemerkt eine Unterfunktion in einem Lebensalter einstellt in dem normalerweise eher eine Reduktion der Medikation erforderlich ist?
: Dazu habe ich etwas gefunden was eventuell wenigstens die Unterversorgung erklären würde, nicht aber die fehlende Symptomatik. Dort steht: SD-Kranke können es hinsichtlich sportlicher Aktivitäten schwerer haben als SD-Gesunde. Erklärt wird dies damit, dass die Umwandlung des t4 in t3 nicht in ausreichendem Maße gewährleistet sein könnte. Daraus schließe ich: Je mehr Aktivität der SD-Hormon-Substituierte seinen normalen Aufgaben hinzu fügt (z. B. Sport, Schnee fegen) desto mehr Ersatztherapie ist erforderlich?
: Im Winter wird mehr Energie erforderlich um den Körper auf Betriebstemperatur zu halten - im Sommer, man liegt z. B. 3 Wochen faul am Strand, weniger, weil die Körpertemperatur durch die Wärme eher (fast) nicht nach oben reguliert werden muss, es also alleine durch Temperaturunterschiede Sommer/Winter zu Schwankungen des Hormonspiegel kommt?

: UND was ist mit der immer wieder erwähnten Jod-Substitution, nach totaler Struma-Resektion?

: Den SD-Hormon-Spiegel auf das erforderliche Niveau zu bringen erscheint mir erheblich schwieriger als eine Diabetes mellitus ein zu stellen. . . . . .

: Vielleicht weiß jemand mehr zu Thema SD-Hormon- Substitution, nach totaler Struma-Resektion OHNE Krebs.

: Zunächst vielen Dank für's Lesen und Mitdenken,
: dieTine





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.schilddruesenselbsthilfe.de ]